Grundsteuer Feststellungserklärung 2022

Voraussichtlich zwischen Juli und Oktober 2022

Voraussichtlich zwischen Juli und Oktober 2022 müssen Eigentümer eine spezielle Steuererklärung im Zusammenhang mit der anstehenden Änderung der Grundsteuer elektronisch über ELSTER abgeben. Das ist Sache von jedem einzelnen Eigentümer und nicht von der WEG oder der Verwaltung. Die Finanzverwaltung wird dazu die betroffenen Eigentümer noch von sich aus anschreiben. Die nötigen Formulare sollen erst ab 1. Juli auf der Homepage der Finanzverwaltung zur Verfügung gestellt werden. Die Erklärung muss vom Eigentümer grundsätzlich online über das Elster-Portal http://www.elster.de/ eingereicht werden. Aktuelle Informationen können Sie zum Beispiel beim Bayerischen Landesamt für Steuern unter https://www.finanzamt.bayern.de/Informationen/Steuerinfos/Steuerarten/Gr... abrufen, wo Sie auch eine FAQ-Liste mit häufig gestellten Fragen finden. Außerdem ist unter 089/30 70 00 77 eine Info-Hotline des Landesamtes für Steuern erreichbar. Näheres kann Ihnen sicherlich auch Ihr Steuerberater mitteilen. Da Sie hierfür aber unter anderem wahrscheinlich die gesamte Grundstücksfläche wissen müssen, haben wir Ihnen diese unter den Zensusdaten, die auch auf unserer Homepage abrufbar sind, mitgeteilt. Sie finden die Grundstücksfläche in der Regel aber auch in Ihrem Kaufvertrag, oft auf der zweiten Seite bei der Größe des Flurstücks. Die Quadratmeter Ihrer Wohnung finden Sie ebenfalls in Ihrem Kaufvertrag oder auch in der Ihnen vorliegenden Heizkostenabrechnung. Anhand der von Ihnen zu übermittelnden Daten werden die Finanzämter dann die neue Berechnungsgrundlage für Ihre Grundsteuer ermitteln. Die Gemeinden werden dann 2024 neue Grundsteuerbescheide versenden. Erst aus diesen werden Sie dann ersehen können, wie hoch Ihre neue Grundsteuer tatsächlich sein wird.

Zurück